Seitennavigation

Montag, 3. Dezember 2018

Einen schönen Advent wünsche ich euch.

Im Piexsu-Adventskalender gibt es einen kleinen Plotterwettbewerb. Da mein Gerät aktuell noch im Keller verpackt ist, habe ich mal meine alten Beiträge durchgeschaut und rekapituliert, was ich bisher so "offiziell" geplottet habe.

Im Text des Wettbewerbs steht "dein schönstes, liebstes und wundervollstes Werk". Da musste ich erstmal überlegen. Sehr ans Herz gegangen ist mir die Aktion Think Pink von Schnittverhext und Love, Bella letztes Jahr.
Sehr meditativ war das Mandala von muckiju.
Cool der Breakdancer für Zwilling A.

Aber mein absolutes Lieblingsprojekt, das kann man weder schön noch wundervoll nennen. 😂😂😂
Trotzdem mag ich es, weil ich selten so viel gelacht habe wie bei dieser Aktion von smickeys und Fadensterni. Und dementsprechend fielen dann hintherher auch die Fotos aus. Verrückt und spaßig. Und vielleicht auch mal etwas anders. Deswegen gehe ich mit diesen Bildern an den Start. (Und tatsächlich sind die Folien auch von meinen Lieblingsbayern ;-)



Habt einen schönen Tag,
Kathy

Donnerstag, 22. November 2018

Es geschehen noch Zeichen und Wunder ...

Nein, das hat nichts mit der bevorstehenden Weihnachtszeit zu tun, sondern mit unserem neuen Esstisch. Wie heißt es so schön, erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.
In all den Jahren, in denen uns der alte Küchen-/Ess-/Bügel-/Wäschefalt- und wieder Esstisch als Festtafel diente für den Fall, dass mehr als zwei Personen zu Besuch kamen, hatten wir überlegt, wie denn unser neuer RICHTIGER Esstisch aussehen sollte. Zu dessen Kauf es irgendwie nie kam. Funktionierte ja auch mit dem gebeitzen, überlackierten und wieder abgeschliffenen Ding, echt Wertarbeit, unkaputtbar halt. Nur leider nicht wirklich schön.
 

Unser Umzug bot dann endlich das passende Argument, in Sachen Möblierung mal schrittweise von studentischen Restbeständen zu harmonisch aufeinander abgestimmtem Enterieur zu wechseln.
Unser neuer Tisch nun hat gar nichts mit den über die Jahre gepflegten Vorstellungen mehr zu tun, außer dass er ausziehbar ist, was - neben der Unansehnlichkeit - das größte Manko seines Vorgängers war.


Wieso texte ich das hier, wo seit Februar nichts mehr passiert ist?

Tja, ich habe immer noch keinen Nähplatz, zumindest keinen schönen, was neben Zeitmangel ein Hauptgrund für meine Inaktivität ist. Lieferung und Aufbau des neuen Tisches erforderten den Abbau des alten, dem irgendwann eine weitere Zukunft als Zuschneidetisch bevorsteht, wenn ich denn eindlich mein Nähzimmer habe.
Und bevor das gute Teil im Keller landete, wurde es kurzerhand im Wohnzimmer platziert und mit der Nähmaschine bestückt. Da ist die Überleitung.


Jetzt komme ich zum eigentlichen Teil:
WERBUNG aus Überzeugung (und unbezahlt)
Jaa, ich habe endlich wieder etwas genäht!!! Die #SchoolBag von Kind vom Deich, gedacht als Schultasche (wer hätte das gedacht), geeignet aber auch für's Büro, den Zeichenkurs oder die Abendfortbildung. Entstanden auch in verkleinerten Varianten als Handtasche oder Kindergartentasche.


Ich zeige euch hier meine Tasche in original Größe mit reichlich Platz für Ordner, Bücher, Mäppchen, Hefte UND auch noch Brotdose und Trinkflasche. (Leute, näht euch ein Polster an den Gurt. 😉) Ein wahres Raumwunder also. Und ich würde mal behaupten, auch für Taschenanfänger geeignet.
So, das war's zum Tisch (der jetzt leider im Keller steht) und zum neuen Schnitt.


Den findet ihr hier:
https://www.kindvomdeich.com/schnittmuster/
https://www.makerist.de/patterns/e-book-school-bag

Und da kommen endlich die Bilder.
Habt einen schönen Tag
Kathy

Verlinkt mit Sew LaLa
 

Mittwoch, 7. Februar 2018

Kapuzenpulli ohne Kapuze?

Im Laufe des Winters habe ich mir so einige Hoodies genäht, während des Enstehungsprozesses aber dann doch irgendwie die Kapuze durch einen Kragen ersetzt. Eigentlich mag ich Hoodies, aber uneigentlich stört die in der Winterjacke, unterm Schal und auf dem Sofa. Immer entsteht so eine Beule.

Jetzt habe ich mir einen Rolli genäht, und zwar einen, der nach Schnittmuster auch ganz offiziell ein Rolli ist.



Der Rolli ist aus verschiedenen Reststoffen genäht und diente eigentlich nur dem Passformcheck. Aber nachdem ich ihn dann so halbfertig anprobiert hatte, dachte ich, dass die Knallefarben doch genau das Richtige für das trübe Wetter draußen sind.


Die Schulterpaspeln kann man bei dehnbaren Stoffen nur als optischen Hingucker nähen, ich habe hier aber eine ganze echt Knopfleiste eingebaut. Oder zumindest halbecht, denn es sind ja "nur" KamSnaps. Und die bleiben auch zu, weil das Knöpfen viel zu schwer geht 😉

Die nächsten Tage gibt es noch die anderen Rollis zu sehen, da habe ich dann auch ein Adventskalenderstöffchen verarbeitet.

Schnittmuster SHO!rolli von SHO Lieblingsshirt 2.0
Stoffe: verschiedene Jerseys aus dem örtlichen Stoffladen

Verlinkt mit AfterWorkSewing