Seitennavigation

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Einer dieser verfluchten Tage ...

Es ist so viel los hier, eine große private Veränderung steht bevor. Da bleibt das Nähen etwas auf der Strecke.

Nichtsdestotrotz habe ich es geschafft! Ich habe einen Crooked Hoodie for women (bis Sonntag zum Einführungspreis) von "Schnittverhext - Stoffe, Nähkram und mehr" genäht.

Meine pinkfarbene Männerversion vor gut einem halben Jahr war ja sehr polarisierend. Eine so große Reichweite, so viele Kommentare und so viele Likes hatte ich noch nie für einen Beitrag. Wobei sowohl Hoodie als auch Model natürlich ein Hingucker sind.


Und die Farbauswahl traf mein Mann ja damals, weil er Stoffkäufe vermeiden wollte und eine meiner bevorzugten Farben nunmal pink ist.

Pink? Äh, nun ja. Manchmal dann auch Grau.


Mein eigener Crooked Hoodie ist also fast farblos. Der Stoff ist innen hellrosa, also babypink sozusagen. Und weil ich dieses Geschlingsel hinten (wie heißt das, der Stoff ist innen wie Frottee?) ganz nett fand, habe ich alle Kanten offen übereinander genäht und die Säume unversäubert gelassen. Hier ist hochrollen erwünscht und nach dem nächsten Waschen kommt das bestimmt noch besser zur Geltung.

Weil ich so ganz einfach nur in Grau dann doch nicht auf mir sitzen lassen konnte, habe ich den Hoodie - eigentlich ist es ja kein echter Hoodie, weil ich die Kragenversion genäht habe - noch mit dem Plott "PinUp Girl" von Biberwerke und der Metallic-Effect Folie von den Wolpertingern aufgepimpt.



Warum nun die Überschrift? Tja, das ist eigentlich eine ganz andere Geschichte, die hier nichts zu suchen hat. 😜

Habt einen schönen Tag,
Kathy

Und um 23:05 Uhr noch zu RUMS

Keine Kommentare:

Kommentar posten